Herzlich Willkommen und "Grüaß di" auf der Homepage der Bürgermusik St. Gallenkirch

Schön, dass Sie den Weg auf unsere Internetpräsenz gefunden haben. Auf den folgenden Seiten finden Sie viele Informationen zu unserem Verein, sowie zu unseren regelmäßig stattfindenden Proben und Auftritten. Zudem haben wir für alle Freunde der Bürgermusik eine Facebook Seite eingerichtet, damit sie jederzeit up to date sind. Wir würden uns sehr über ein "Like" und über einen Gästebucheintrag auf unserer Homepage freuen.

Aktuellstes Vereinsfoto vom 01.06.2018

1.Reihe v.l.n.r.: Eva Wachter, Barbara Felder, Ronja Weinold, Anna Kraft, Geri Weinold, Leonie Tschofen, Magdalena Netzer, Heike Lerch, Lisa Fiel, Simone Haug

2. Reihe v.l.n.r.: Barbara Fitsch, Helmut Klehenz, Manuela Weinold, Johannes Juen, Manuel Resch, Simon Kraft,

Susanne Manahl, Florian Juen, Karl Netzer

3. Reihe v.l.n.r: Rainer Kraft, Nina Juen, Michaela Lentsch, Melanie Durig, Laura-Maria Pfeifer, Michaela Fritz,

Dominikus Weinold

4. Reihe v.l.n.r.: Othmar Mangard, Julia Walch, Stefan Marlin, Dominic Zugg, Martin Lechthaler, Manfred Fitsch SEN., 

Simon Manahl

5. Reihe v.l.n.r.: Kurt Kraft, Christian Kraft, Rudolf Netzer, Manuel Loretz, Julia Lechthaler, Roman Schönherr

 

Es fehlen: Stefanie Düngler, Kathrin Stocker, Manuela Lerch, Barbara Netzer, Christian Netzer, Susanne Netzer,

Sarah Schönherr, Bettina Schönherr, Celina Kraft

Termin "Highlights" 2018

 

                            Samstag 24.11.

                                        Cäciliakonzert 2018

Gemeindesaal St. Gallenkirch

 

    Sonntag 30.12.

                                        Silvesterblasen

St. Gallenkirch und Gortipohl

 

Änderungen vorbehalten!

 

90. Geburtstag Wurzel Anneliese

Am sogenannten Heldensonntag, durften wir nach 2 kompletten Messgestaltungen noch zu einem hohen Geburtstag aufspielen. Die "Ahna" von unseren beiden Juen Brüdern, feierte den 90. Geburtstag. Natürlich gaben wir ein paar Stücke zum Besten und gratulierten Anneliese, an diesem schönen Herbsttag.

Wir wünschen der Jubilarin weiterhin viel Glück und Gesundheit!

"A bergigs Fäscht"

Nach Gargellen ging es am Sonntag den 14. Oktober. Denn die Bergrettung aus Gargellen, feierte ihr 90jähriges Bestehen. Zu diesem Jubiläum, spielten wir zu einem Frühschoppen auf. Perfektes Wetter, ein schönes Festzelt und gute Stimmung, waren die Zutaten für einen optimalen Festtag. Nach gut 2 Stunden, bester Blasmusik, gesellten wir uns zu den Leuten und ließen diesen schönen Herbsttag ausklingen.

Wir bedanken uns hiermit bei der Bergrettung Gargellen, und wünschen ihnen weiterhin viel Glück und dass sie stets Gesund von ihren Einsätzen nach Hause kommen.

Fahrzeugweihe und Gründung der                           Jugendfeuerwehr St. Gallenkirch

Am 16. September war ein besonderer Tag für unsere Ortsfeuerwehr. Neben einem neuen Einsatzfahrzeug, wurde auch die Feuerwehrjugend St. Gallenkirch gegründet. Wir starteten das Programm mit dem Aufmarsch in Richtung Kirche, wo wir die Messe musikalisch umrahmten. Anschließend ging es in einer Prozession zum Musikpavillon, wo bereits das neue Fahrzeug wartete. Die Feuerwehr konnte dabei zahlreiche Ehrengäste begrüßen. So sah man Sicherheitslandesrat Christian Gantner, den Ortschef von St. Gallenkirch Josef Lechthaler und seinen Stellvertreter Alexander Kasper, Bezirksfeuerwehrinspektor Christoph Feuerstein, die Feuerwehrjugend von Gortipohl, sowie die Nachbarwehren aus Gortipohl, Gaschurn und Partenen. Nach einigen Grußworten von Bürgermeister Lechthaler, Landessicherheitsrat Christian Gantner, Bezirksfeuerwehrkommandant Christoph Feuerstein und dem Kommandanten der Feuerwehr St. Gallenkirch Mario Mangard, übernahm Pfarrer Lukas Bonner die feierliche Segnung des brandneuen Feuerwehrfahzeuges. Danach folgte unser ca. 2 1/2 stündiger Frühschoppen im Gemeindesaa

Am Nachmittag erfolgte sodann die offizielle Gründungsfeier der Jugend der Feuerwehr St. Gallenkirch, zu der Landesfeuerwehrinspektor Hubert Vetter, Landesjugendreferent Bruno Öhre sowie der Landesjugendbewerbsleiter Stefan Gossens persönlich die guten Wünsche dem Kommandanten und seinen Männern überbrachten. Anschließend gab es einen gemütlichen Festausklang im Gemeindesaal, wo noch auf die Feuerwehrjugend angestoßen wurde. Wir wünschen unseren Kameraden der Feuerwehr viel Glück und Gesundheit bei ihren Einsätzen, und der neuen Feuerwehrjugend ganz viel Spaß im Vereinsleben!

 

Fotos: www.picdrop.de/christofganahl/KZMQqfJg6n

Musikusflug Südtirol

Nach einem ereignisreichen Sommer und vor dem Probenstart für das Cäciliakonzert, gönnten wir uns einen kleinen Ausflug. Dieses Mal zog es uns ins benachbarte Südtirol. Freitag früh, starteten wir mit unserem Stammbusfahrer Martin, von der Firma Wachter Reisen, in Richtung Reschenpass. Nach einer geselligen Busfahrt hielten wir erstmals im Braugarten der regionalen Bierfirma FORST zum Mittagessen. Anschließend fuhren wir das kurze Stück nach Auer in unser Hotel. Nur kurz die Zimmer bezogen, ging es direkt vom Abendessen wieder mit dem Bus zu einem kleinen Weinfest, wo örtliche Winzer ihre Weine präsentierten. Am nächsten Tag ging es Los in Richtung Bozen, und anschließend in die Schlosskellerei Tiefenbrunner zu einer kleinen Weinverköstigung. Mitten in den Weinbergen von Bozen, nutzten einige von uns das Traumwetter zu einer kleinen Wanderung und probierten die ein oder andere Traubensorte im festen Zustand. ;-) Kurz die Einkäufe im Hotel abgeladen, ging es auch schon weiter im Programm. Vom Abendessen in den Bus, fuhren wir ein paar Kilometer zum Schützenfest nach Tramin. Bei Blasmusik und Schuhplattlern fühlte man sich gleich schon heimisch und verbrachte dort ein paar gesellige Stunden. Der letzte Tag startete nach einem gemütlichen Frühstück im Hotel in Richtung Schloss Trautmannsdorf, wo wir die botanischen Gärten und in der Ferne die ewigen Wein- und Apfelgärten bestaunen durften.

 

Drei Tage schönstes Wetter, nahezu wie im Hochsommer waren somit wieder zu Ende. Wir möchten uns hiermit bei unserem "Theeli" bedanken für eine reibungsfreie Fahrt und für die Unterstützung bei der Planung und Durchführung dieses Kurztrips. Ebenso bedanken können wir uns an dieser Stelle auch bei unseren Mitgliedern für die Pünktlichkeit beim Ausflug und den Einsatz über das ganze Jahr!

80er Geburtstag Juen Raimund

Unser Ehrenmitglied Raimund Juen, feierte dieses Jahr seinen 80. Geburtstag. Er war viele Jahre und auf einigen Instrumenten ein fixer Bestandteil unserer Vereins. Deshalb spielten wir gerne zu seinem hohen, runden Geburtstag auf. Wie es sich gehört, dirigierte Raimund natürlich auch einen Marsch und zeigte sein exzellentes Taktgefühl. Anschließend sitzten wir gemütlich bei einem kleinen Getränk und einem Wurstsalat zusammen, und philosophierten über die gute alte Zeit. Wir bedanken uns bei Raimund für die Einladung und wünschen ihm alles Gute und viel Gesundheit!

Rückblick - Montafoner Abende 2018

Seit ein paar Jahren veranstalten wir nun zusammen mit der Trachtengruppe St. Gallenkirch, Montafoner Abende. Dieses Jahr standen wieder 3 Stück auf dem Programm. Zweimal in St. Gallenkirch und einmal in Gargellen. Wie auch bei unseren Platzkonzerten, hatten wir nicht einmal schlechtes Wetter. Das Zuschauerinteresse bei diesen Veranstaltungen ist sehr groß, da neben unserer Musik, auch die Volkstänze und Schuhplattler von unseren Freunden der Trachtengruppe zum Besten gegeben werden.

 

Wir möchten uns auf diesem Weg bei der Trachtengruppe St. Gallenkirch für die gute Zusammenarbeit bedanken und freuen uns bereits auf die nächste Sommersaison!

Frühschoppen Schafberghüsli - Gargellen

Jedes Jahr haben wir den Frühschoppen im Schafberghüsli in Gargellen auf unserem Programm. Dieses Jahr fand dieser auch endlich wieder bei richtigem Kaiserwetter statt. Nach der Auffahrt, stärkten wir uns noch schnell beim Bergfrühstück und bauten anschließend unsere Instrumente und Ständer zusammen, um mit dem Frühschoppen zu starten. Die gut gefüllte Terrasse, hörte von uns ein buntes Programm vom Marsch bis zum Oldie und aktuellen Hits. Anschließend an unseren etwa 3-stündigen Auftritt, wurden wir zum Grillen eingeladen. Bei diesem Wetter schmeckte das Fleisch bzw. die Wurst und vorallem das kühle Getränk, gleich doppelt so gut. Wir bedanken uns bei den Bergbahnen Gargellen für die Einladung, die Verpflegung und würden für den nächsten Frühschoppen wieder das gleiche Wetter bestellen. ;-)

Innsbrucker Bezirksmusikfest in Patsch 

Ab ins "Heilige Land" Tirol, hieß es für uns am Samstag, den 07.07.. Um 10:30 starteten wir in Richtung Innsbrucker Bezirksmusikfest, welches von der Musikkapelle Patsch durchgeführt wurde. Der MK Patsch war bei unserem Bezirksmusikfest 2013 ebenfalls vor Ort, und mit diesem Besuch revanchierten wir uns für diesen. Nach einer geselligen Busfahrt inklusive einem ungewollten Zwischenstopp, Grund wird in der FÖLA zu finden sein, erreichten wir gegen 14:00 unseren Zielort. Dann durften wir uns nach der Busfahrt ein bisschen die Beine vertreten und wurden von unseren Gastgebern zu Kaffe und Kuchen eingeladen. Anschließend ging es für uns in die Unterkünfte, wo wir uns für den auftrittfreien Samstag Abend fertig machten. Am nächsten Morgen hieß es früh aufstehen, herrichten, alles einpacken, rein in die Tracht und ab zur Feldmesse. Gemeinsam mit vielen anderen Musikvereinen, spielten wir bei Kaiserwetter, die Europa Messe, die Tiroler Landeshymne, sowie 2 Märsche. Danach marschierten wir einige Meter in Richtung Festzelt um unseren 2. Auftritt an diesem Tag durchzuführen. Mit der schönen Polka, "Von Freund zu Freund" und dem "Maxglaner Zigeunermarsch Reloaded" sorgten wir im Zelt für gute Stimmung. Angekündigt, wie versprochen, wurden wir auf "muntafunerisch" vom in Patsch lebenden Christian Kessler. Der gebürtiger Tschaggunser ist Mitglied bei der MK Patsch und begleitete uns das ganze Wochenende. Nach einer kurzen Stärkung ging es zum 3. und letzten Auftritt an diesem Sonntag. Bei sommerlichen Temperaturen, marschierten wir als 5. Kapelle beim Marschmusikwettbewerb mit. Allerdings wie 6 andere Vereine ohne Bewertung, außer Konkurrenz ;-). Kurz darauf, ging es auch schon wieder zurück in Richtung Heimat.

Wir möchten uns bei unserem Busfahrer Peter von den Wachter Reisen, der unseren Stammbusfahrer Martin würdig vertreten hat, Willi Bitschnau der als Stabführer im Einsatz war, Geri Willi der uns als Fähnrich eingesprungen ist und bei der MK Patsch, allen voran Obmann Manfred Knoflach, Kapellmeister Bernhard Mair und ganz besonders Stabführer Christian Kessler, recht herzlich bedanken. Zudem wünschen wir dem Verein weiterhin alles Gute und freuen uns auf ein Wiedersehen.

2. "Musigtag"

Am Sonntag, dem 01. Juli, stand das erste Highlight unseres Sommerprogramms an. Mit dem im letzten Jahr erstmals durchgeführten "Musigtag", starteten wir in die Platzkonzert-Saison. Wir eröffneten diesen Tag, mit der Umrahmung des Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Gallenkirch. In der gut gefüllten Kirche bekamen wir, wie schon im Vorjahr, Unterstützung des "KlieGroß"-Chor. Im Anschluss an die Messe, begaben wir uns in Richtung Musikpavillon und nahmen Aufstellung zum Frühschoppen. Eröffnet wurde dieser von unserer Jungmusik, unter der Leitung von Vizekapellmeister Johannes Juen. Es folgten knapp 3 Stunden mit der Bürgermusik St. Gallenkirch, unter unserem Kapellmeister

Geri Weinold, der mit uns in den letzten Wochen, ein buntes Programm für diesen Tag mit uns einstudierte. Circa in der Mitte unseres Frühschoppens, durften wir noch 3 Personen zu uns auf die Bühne bitten. Unser Ehrenmitglied und Fähnrich Karl Netzer, der zu seinem Geburtstag noch einen Marsch dirigieren durfte. Und unser Ehrenmitglied Helmut Winkler, mit Gattin Rosa, die an diesem Sonntag ihre Diamantene Hochzeit feierten. Euch 3en nochmals Herzlichen Glückwunsch. Der Festplatz war nahezu komplett gefüllt. Die Festwürste und das Bier schmeckten an diesem wunderschönen, sonnigen Sonntag ganz besonders gut und auch unser Kuchenbuffet war sehr gut bestückt. Nach kurzem Aufbau, startete dann das "Duo Alpenboys" aus dem Großen Walsertal. Währenddessen konnten die jungen Gäste, am Vorplatz des Kindergartens, ihr Talent beim Bierkistenstapeln versuchen. Unterstützt wurden wir dabei von der Bergrettung St. Gallenkirch, Raphael Wittwer vom Kindergarten St. Gallenkirch und einem Fahrzeug der Tschofen Transporte. Zweimal haben die Alpenboys ihren Auftritt verlängert und spielten bis in den frühen Abend hinein und sorgten für gute Stimmung.

 

Nun möchten wir uns bedanken: bei unseren freiwilligen Helfern, bei Pfarrer Lukas Bonner, bei dem "KlieGroß"-Chor, bei der Bergrettung St. Gallenkirch, bei Raphael Wittwer für die Kinderbetreuung, bei Tschofen Transport für den LKW mit Kran, bei Peter Knöferl unserem Grillmeister und seinem Team und natürlich allen, die mit uns diesen Tag verbracht haben.

Bezirksmusikfest Gantschier 2018 - "A Fäscht Metnan"

Als Musikant hat man einige Ausrückungen über das ganze Jahr. Eine der Schönsten ist die Teilnahme an einem Musikfest, vorallem wenn es in der unmittelbaren Nachbarschaft stattfindet. Das 36. Montafoner Bezirksmusikfest fand dieses Jahr in Gantschier statt. Am Samstag fand der Marschmusikwettbewerb, auf dem Schrunser Fußballplatz bei Kaiserwetter statt. Wir traten gemeinsam mit der Bürgermusik Silbertal, in der Stufe B an. Insgesamt waren 9 Kapellen im Einsatz und zum Abschluss gab die Militärmusik Vorarlberg ihre neue Marsch-Show zum Besten.

Am Sonntag fand dann der Festumzug statt. Pünktlich um 13:30 starteten 29 Kapellen in Richtung Festzelt. Anschließend folgte der Fahneneinzug und der Gesamtchor im Festzelt. Kurz darauf spielten wir unseren Festführern und Festdamen ein paar Polka's und Märsche. Danach ließen wir mit einigen Musikkollegen den gelungen Festtag gemütlich ausklingen. Wir möchten uns bei der Trachtenkapelle Gantschier sowie der Funkenzunft und der Ortfeuerwehr Gantschier für das gelungene Fest bedanken. Ebenso möchten wir uns bei unseren Festführern und Festdamen, sowie unserer Tafelträgerin danken.

Funkensonntag 2018

Der Sonntag nach Faching, ist im gesamten Montafon der sogenannte Funkensonntag. Im ganzen Tal werden an diesem Wochenende, durch das anzünden des Funken's und das verbrennen der Hexe, die bösen Wintergeister vertrieben. Zu diesem Brauchtum gehört natürlich auch Blasmusik. Wir starteten in St. Gallenkirch und spielten bis die Hexe knallte, und fuhren anschließend mit unserem Chaffeur Martin "Theeli" Mathies ins hochgelegene Gargellen, um auch da die zahlreichen Gäste mit klassischen Märschen zu unterhalten. Nachdem auch dieses Hexe geknallt hatte, gab es noch einen Punsch und eine Kleinigkeit zu Essen. Danach stiegen wir wieder in den Bus und es ging zurück nach St. Gallenkirch. Wir danken Martin und Wachter Reisen für den sicheren Transport und bedanken uns auch bei der Funkenzunft St. Gallenkirch sowie der Funkenzunft Gargellen für Speis und Trank.

Faschingsumzug 2018

FÖLA FÖLA - BÄTSCHA TRÖLA. Der Faschingsdienstag ist jedes Jahr eine der ersten Ausrückungen des Jahres. An einem kalten, aber wunderschönen Wintertag, marschierten wir, wie gewohnt, vom Landhaus Biermeier bis ins Dorfzentrum. Dieses Jahr verkleideten wir uns als Kaminkehrer und brachten etwas Glück in unsere Gemeinde, das hoffentlich das ganze Jahr über anhält. Anschließens gab es im Musiklokal den traditionellen Krapfen und das ein oder andere Gläschen, bei gemütlichem Zusammensein. Gratulation dem Wanderstammtisch an die gute Organisation und wir freuen uns schon auf's nächste Jahr. ;-)

Jahreshauptversammlung 2017

Wie jedes Jahr, fand auch dieses Jahr unsere Jahreshauptversammlung am Freitag nach dem Cäciliakonzert statt. Dieses Jahr trafen wir uns in der "Boda Stoba". Ganz besonders freute uns der Besuch unserer beiden Pfarrer, Lukas Bonner und Eberhard Amann, sowie Bürgermeister Josef Lechthaler. Danach starteten wir mit den Berichten unseres Vorstand's. Nach mehreren Highlights in diesem Jahr, Ausrückung in Elixhausen (Salzburg), Arlberger Musikfest in Lech, 1. "Musigtag", Cäciliakonzert uvm. kamen wir zu den Zahlen dieses Jahres. Ganze 96 Proben und Ausrückungen standen dieses Jahr auf dem Programm, das heißt wir waren fast jeden 3. Tag im Dienste der Musik unterwegs. Allerdings sind solche Zahlen nur möglich, wenn ein Verein gut funktioniert und organisiert wird. Das wird auch bestätigt, dass wir den höchsten aktiven Mitgliedsbestand seit mehreren Jahren haben, was auf die gute Jugendarbeit zurückzuführen ist. Allein dieses Jahr werden 7 Musikanten in die aktive Mitgliedschaft aufgenommen. Wichtig ist in einem Verein allerdings auch, langjährige Musikanten in jedem Instrumentensatz als Stützen zu haben, wie Johannes Juen und Geri Weinold, die dieses Jahr für langjährige Vereinstreue geehrt wurden. Alles in allem können wir also auf ein sehr gutes Jahr zurück blicken, was uns auch unsere Ehrengäste in ihren Reden bestätigten.

 

Somit bleibt uns jetzt nur noch Danke zu sagen. Bei der Gemeinde, den Pfarrern, den befreundetet Vereinen und ganz besonders der Bevölkerung für die Unterstützung über das ganze Jahr. Wir wünschen euch allen ein frohes Fest, schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Eure Bürgermusik St.Gallenkirch

Cäciliakonzert 2017

Unser jährliches Highlight, stand auch dieses Jahr wieder im späten November auf dem Programm: das Cäciliakonzert. Eröffnet wurde dieses von unserer Jugendkapelle, unter der Leitung von Johannes Juen. Nach 2 Stücken und den erfreulichen Ehrungen unserer Jungmusikanten, gab es standesgemäß eine Zugabe. Weiter im Programm ging es nun mit der "großen" Musik. Eröffnet mit dem Konzertmarsch "Frankonia" und dem Walzer "Septemberregen", dirigierte unser Kapellmeister, Geri Weinold, sein erst 2. Cäciliakonzert. Fortgesetzt wurde dieses mit dem schönen Stück "Hindenburg". Anschließend durften wir ein Vorbild für jeden Verein vor die Bühne bitten, unser Ehrenmitglied Helmut Klehenz wurde für 60-jährige Vereinstätigkeit vom Verein, vom Land, vom Bezirk und von der Gemeinde geehrt. Wir bedanken uns hier nochmals bei Helmut für seine Treue und vorallem für seinen Einsatz in diesen Jahren, freuen uns auf weitere Jahre im Zeichen der Musik und spielten dem Jubilar den Marsch "Woodstock der Blasmusik" . Nach einer kurzen Pause, ging es mit dem zweiten Teil unseres Konzert's weiter, der wie auch der 1. Teil, von unserem Pfarrer Lukas Bonner, kurz aber informativ moderiert wurde. "Alegria" lag nun auf den Notenständern der Musikanten, aber auch auf dem von Sängerin Sandra Kraft, die uns dieses Jahr gesanglich unterstützte. Nach dem "Feierbiest", auf spanisch, "El Cumbanchero", gab es rockige Klänge von Metallica. Bei dem uns wiederum Sandra Kraft als Sängerin, aber auch unser Schlagzeuger und Sohn von Sandra, Simon auf der E-Gitarre, zur Seite stand. Als letztes Stück des offiziellen Konzertprogramm's spielten wir ein flottes, anspruchsvolles Medley des deutschen Pop-Sternchens Nena. Die Polka "Kirschblütenzauber" und der Marsch "Mein Heimatland" wurden als Zugabe für unser grandioses Publikum zum Abschluss gespielt. Danach hieß es für uns wieder in Rekordzeit, den Saal mit Tischen auszustatten, dem Wanderstammtisch die Freigabe für die Bewirtung zu erteilen und den Abend mit der neugegründeten Kleinbesetzung "Die Innerfrattner" musikalisch, gemütlich ausklingen zu lassen. Nun heißt es "Danke!" zu sagen: an den Herrn Pfarrer Lukas Bonner für die Moderation, an die Ehrengäste der Bürgermusik, der Politik und des Blasmusikverbands, an den Wanderstammtisch für die Bewirtung, an die FW St. Gallenkirch für die Brandwache, an Tilbert Fitsch für die Arbeit am Mischpult, an Sandra Kraft für den Gesang, an Geri Weinold für seine Geduld und seine invistierte Zeit, an die Musikanten von den "Innerfrattnern" und zu guter Letzt Ihnen, liebe Freunde der Bürgermusik St. Gallenkirch für Ihren Besuch. Wir bedanken uns recht herzlich bei Allen, ich hoffe niemanden vergessen zu haben, und freuen uns auf das nächste Cäciliakonzert!

Rückblick Montafoner Abende

Zusammen mit der Trachtengruppe St. Gallenkirch, haben wir auch diesen Sommer wieder Montafoner Abende veranstaltet. Zweimal in St. Gallenkirch im Musikpavillon und einmal im Zentrum von Gargellen. In Gargellen war es seit längerer Zeit wieder ein Auftritt, neben dem Funkenabbrennen und dem Frühschoppen im Schafberghüsli, der dieses Jahr leider ins "Wasser" gefallen ist. Alles in allem waren die Abende sehr gut besucht und auch das Wetter spielte an diesen 3 Tagen sehr gut mit. Wir möchten uns bei der Trachtengruppe für die gute Zusammenarbeit bedanken und hoffen, dass wir auch nächstes Jahr wieder ein paar Auftritte zusammen veranstalten können.

Hochzeit Josef Lechthaler + Julia Spannagel

Samstag, der 05.08.17, wird für unseren Bürgermeister immer ein wichtiges Datum auf seinem Lebensweg sein. Denn an diesem Tag, gaben sich er und seine Julia, auch kirchlich das "Ja"-Wort. Nach der Trauung, warteten wir vor der Kirche und empfingen das frisch getraute Paar und die zahlreichen Gäste mit ein paar Märschen. Anschließend starteten wir in Marschposition, Richtung "Höhle". Im Schlepptau: das Brautpaar und die Hochzeitsgemeinschaft. Dort angekommen spielten wir noch einige Stücke und gratulierten anschließend. Wie es sich gehört, dirigierten auch die beiden Hauptdarsteller dieses Tages, einen Marsch. Wir wünschen den Beiden viel Glück und Gesundheit auf ihrem gemeinsamen Lebensweg und bedanken uns für die anschließende Verpflegung.

Arlberger Bezirksmusikfest in Lech

Ins Nachbartal ging es für uns am Sonntag den 16. Juli, zum Arlberger Bezriksmusikfest. Chaffeur war wieder unser Martin von den Wachter Reisen, der uns dieses Mal nach Lech transportierte. Nachdem alle Musikanten, auch einige von der Blaskapelle aus Dalaas, zugestiegen waren. Ging es in Richtung Festzelt zur 1. Besichtigung, und diese fiel wenig überraschend, hervorragend aus. Anschließend gingen wir zu unserer Startposition und marschierten um ca. 14:00 wieder zurück in Richtung Zelt. Fähnrich Karl Netzer mit unseren Marketenderinnen und unsere Festführer Renée Jud und Hermann Fercher marschierten voraus und wir, angeführt von unserem Stabführer Geri Weinold, folgten in voller Montur. Im Zelt angekommen, nahmen die Fahnenträger, Aufstellung zum traditionellen Fahneneinzug. Danach kam das nächste Highlight eines jeden Musikfestes: Das Gesamtspiel. Sage und schreibe 1700 Musikanten spielten gemeinsam 3 Märsche, Gänsehaut-Feeling garantiert. Es folgte der gemütliche Teil, nachdem wir auch unseren beiden Festführern ein paar Märsche spielten, denen wir hiermit auch rechtherzlich Danke für die gute Verpflegung sagen möchten. Wir bedanken uns zudem für die Einladung auf den schönen Arlberg bei der Lecher Musik, und freuen uns schon auf das nächste Musikfest in Lech.

1."Musigtag"

Am Sonntag den 02. Juli, fand unser 1. Musiktag statt. Gestartet haben wir bereits um 08:45 in der Pfarrkirche St. Gallenkirch beim Gottesdienst mit unserem Pfarrer Lukas Bonner. Dort haben wir gemeinsam mit dem "KlieGroß" Chor die Messe musikalisch umrahmt. Nachdem Auftritt in der gut gefüllten Kirche, starteten wir mit unserem Frühschoppen im Gemeindesaal, der von unserer Jungmusik unter der Leitung von Vizekapellmeister Johannes Juen eröffnet wurde. Anschließend spielte die "große" Musik ein buntes Programm, vom Marsch über Polka bis hin zu aktueller Pop-Musik. Für unsere jüngeren Besucher hatte die Bergrettung das Bierkistenstapeln am Pausenplatz aufgebaut. Sowie Theresia Mathies und Christine Rudigier, die im Vorraum des Gemeindesaals die Betreuung der Kinder in gekonnter Manier für uns machten. Vielen Dank für eure Hilfe. Zum Abschluss unseres Frühschoppen's spielte das Trio Platzhirsch mit viel Witz auf, und sorgte für einen gemütlichen Ausklang unseres Musiktag's. Wir bedanken uns bei allen freiwilligen Helfern und Besuchern und freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen, vielleicht schon bald bei einem Montafoner Abend, einem Früschoppen oder einem Platzkonzert. Eure Bürgermusik.

 

Anbei der Link zu den Foto's.

http://www.bludenz.com/treffpunkt/gemeindesaal-st-gallenkirch/album/-musigtag-der-buergermusik-st-gallenkirch/13153658,1/

Musikfest Elixhausen

Eines unserer liebsten Resieziele in den letzten Jahren, war und ist das Salzburger Land. Dieses Mal fuhren wir zum Musikfest nach Elixhausen, welches wir gemeinsam mit unserer Partnerkapelle aus Ebenau besuchten und bei deren Musikanten und Musikantinnen wir auch vom 09. bis 11. Juni untergebracht waren. Der Startschuss folgte am Freitag um 13:00 mit der Abfahrt von der Höhle. Unser Busfahrer Martin "Theeeli" Mathies von den Wachter Reisen, der uns mittlerweile kannte, brachte uns und auch unseren Bürgermeister Josef Lechthaler, ohne Probleme ins schöne Salzburg. Nach der Ankunft ging es kurz in die jeweilige Unterkunft und anschließend ging es mit dem Bus ins Gusswerk zur Bierverköstigung und Brauereibesichtigung. Am nächsten Morgen, trafen wir uns zum gemeinsamen Frühstück zur Stärkung, für die anschließende Wanderung am Mühlenweg bzw. für den Auftritt am Abend. Zu diesem Auftritt nach Elixhausen ging es wiederum mit dem Bus, wo wir mit vielen anderen Kapellen aus verschiedenen Staaten und Bundesländern zunächst aufmarschierten und anschließend zum Festakt, Aufstellung nahmen. Nach einigen Gänsehaut-Momenten beim Gesamtchor, ging es ins prall gefüllte Festzelt. Ausschlafen war am nächsten Morgen nicht möglich, da wir wiederum im Einsatz bei der Festmesse waren. Nach gemeinsamen Einmarsch ins Festzelt mit unserer Partnerkapelle aus Ebenau, wartete schon unser eigenes Fass Bier im Zelt auf uns. Unser Bürgermeister hatte die Ehre den Fassanstich durchzuführen und machte das mit Bravour. Aber wie man so schön sagt, wenn's am Schönsten ist... so ging es uns auch als wir nach der Verabschiedung von unseren Freunden aus Ebenau, wieder in Richtung Heimat fuhren. Wir möchten uns bei der Kapelle aus Ebenau für die Gastfreundschaft bedanken, und werden uns sicherlich mit einer Einladung ins schöne Montafon revanchieren. Zudem gilt der Dank an Martin und Wachter Reisen, die uns Gesund hin und zurück gebracht haben. Natürlich auch Danke an die Musikkapelle Elixhausen für die Einladung. Und zu guter Letzt ein Dank an unsere Aushilfen, allen voran Josef Lechthaler der uns nicht nur als Bürgermeister sondern auch als Tubist das ganze Wochenende unterstützte.

80er Winkler Helmut

Freitag der 21.04. war für uns ein erreignissreicher Abend. Nach einer Stunde Marschprobe am Parkplatz der Valiserbahn, begaben wir uns anschließend zum 80. Geburtstag unseres Ehremnlitgliedes Helmut Winkler. Im Kreise seiner Familie und Freunde gaben wir ein paar Märsche zum Besten. Danach wurden wir auf eine Bowle und das ein oder andere Getränk eingeladen. Wir bedanken uns bei Helmut und seiner Frau Elsa, sowie den anwesenden Verwandten und Bekannten für die Verpfelgung. Und wünschen Helmut nochmals alles Gute zum Geburtstag und viel GLück und Gesundheit auf seinem weiteren Lebensweg.

Cäciliakonzert 2016

Das alljährliche Cäciliakonzert, welches unser musikalischer Höhepunkt des Jahres ist, wurde von uns wie jedes Jahr in unserem Gemeindesaal in St.Gallenkirch aufgeführt. Der 1. Programmhöhepunkt folgte sofort nach unserem Eröffnungsmarsch "Glück auf": die Taktstockübergabe von unserem Willi Bitschnau an Neu-Kapellmeister Gerhard Weinold. 6 Jahre lang hat uns Willi den Takt angegeben, nun begibt er sich in die wohlverdiente Musikpension zu seiner Heimatkapelle Bings-Stallehr-Radin. Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei Willi für die schöne Zeit mit ihm Bedanken und wünschen ihm alles Gute und viel Gesundheit für ihn und seine Familie. Das erste Stück unseres Neukapellmeister folgte und durch's Programm führte, in gewohnt charmanter und lustiger Art und Weise, Raphaela Dünser. Bevor wir in unsere kurze Pause gingen, hatten wir die Ehre, einige unserer Musikanten zu ehren. Die jüngsten aus unserem Verein machten den Anfang: Leonie Tschofen, Ronja Weinold und Barbara Netzer erhielten das JMLA Abzeichen.

Weiter ging es mit der Ehrung von Manuela Weinold, Gattin unseres Kapellmeisters. Sie bekam das Silberne Ehrenabzeichen für 25 Jahre und ist nun somit auch Ehrenmitglied unseres Vereins. Die letzte Ehrung an diesem Abend, war ein 50-jähriges. Das goldene Ehrenzeichen erhielt unser Othmar Mangard, bei dem unsere Vizeobfrau Kathrin einige imposante Rechenbeispiele parat hatte :-). Auch euch allen, herzliche Gratulation und weiters viele schöne Jahre in den Reihen unseres Vereins. Nach dem mit modernen Stücken gespickten 2. Teil spielten wir noch 2 Zugaben für unser Publikum. Anschließend wurde der Saal in Rekordzeit mit Tischen bestückt, und der Wanderstammtisch versorgte uns, sowie die Gäste mit Speis und Trank. Wir bedanken uns bei den Ehrengästen, dem Publikum, den Verwandten, dem Wanderstammtisch und allen die diesen Abend so besonders gemacht haben.

 

Wir freuen uns bereits auf das nächste Cäcilikonzert und wünschen euch eine schöne Adventszeit. Eure Bürgermusik St.Gallenkirch

BMF Gaschurn Sonntag - Festumzug

Sonntag ist bekanntlich der Tag der Musik auf einem Bezirksmusikfest. Festmesse - Frühschoppen - Aufstellung der Vereine - Abmarsch ins Festzelt - Fahneneinzug - Geschenke für die Gastvereine - Konzerte auf der Festbühne - Gesamtchor. In dieser gewohnten Reihenfolge lief der Festsonntag in Gaschurn im immer gut gefülten Zelt ab. Bei Kaiserwetter marschierten wir, angeführt von unserem Fähnrich Karl, unseren beiden Marketenderinnen und unserem Festführer Bürgermeister Josef Lechthaler als 7. Gruppe im Ortszentrum Gaschurn ab. Zum ersten Mal marschierten dabei auch einige Jungmusikanten bei einer offiziellen Aurückung mit. Nachdem Gesamtchor, spielte das Quintett Juchee um Sepp Mattlschweiger bis in den Abend hinein. Das letzte Highlight des Abends, war die Verlosung bzw. die Tombola. Neben einigen Sachpreisen, stand als Hauptpreis ein Auto als Hauptpreis im Zelt. Und zur Freude aller (oder einiger) blieb der Preis im eigenen Dorf. ;-) Nun bleibt uns nicht mehr viel zu sagen, außer vielen Dank an unseren Festführer Josef Lechthaler und vorallem ein ganz grooooßes Dankeschön und herzliche Gratulation für dieses tolle Fest an unsere Nachbarkapelle und die Mtglieder und freiwilligen Helfer der Bürgermusik Gaschurn-Partenen und wir hoffen in 5 oder 10 Jahren wieder Gast sein zu dürfen, wenn es heißt: Do spielt d'Musig.

BMF Gaschurn Freitag - Empfang der Gastkapellen

1. Tag beim Bezirksmusikfest stand, wie schon beim letzten Mal, im Zeichen des Empfang's der zahlreichen Gastvereine. Neben Gruppen aus Tirol, dem Bregenzerwald, Südtirol und Deutschland, waren auch Schweizer und Französische Kapellen und auch Schützenvereine im schönen Montafon anwesend. Nach einem bunten Programm, bei dem wir für jede Nation bzw. Land die Hymne oder Marsch spielten, marschierten alle Gruppen, angeführt von der Festabordnung und gefolgt von uns ins Festzelt unter Applaus des Publikums ein. Anschließend folgte der Fassanstich durch Bürgermeister Martin Netzer und Fohrenburg Geschäftsführer Wolfgang Sila. Im Abendprogramm spielte die Gruppe "Volxxrock" aus dem Südtirol, welche ordentlich einheizte im gut gefüllten Zelt. Ein würdiger Auftakt in dieses Festwochenende.

ORF Frühschoppen Nova Stoba

Am Sonntag den 07.08.16 waren wir beim ORF Frühschoppen auf der Nova Stoba im EInsatz. Zusammen mit der "Eckbank Musig" aus dem Bregenzerwald, durften wir einige Stücke zum Besten geben. Nach dem Warm-Up von 10:00 bis 11:00, gingen wir pünktlich nach den Nachrichten um 11:00 auf Sendung. Harry Prünster führte in gewohnt lustiger und sympathischer Art und Weise durchs Programm, in der Prall gefüllten Nova Stoba. Anschließend an das Live-Programm durfte natürlich die inoffizielle Hymne des Land Tirols nicht fehlen und unser Kapellmeister Willi sang zusammen mit Harry Prünster das Trio sehr souverän. ;-) Danach wurden wir von Eugen Lorenzin und seinem Team, sehr gut mit Essen und Trinken versorgt. Den wünderschönen Sonntag, ließen einige unserer Musikanten noch auf der Terrasse der Nova Stoba gemütlich ausklingen. Also alles in allem, ein perfekter Sonntag. Wir bedanken uns bei allen die uns das ermöglicht und uns unterstützt haben an diesem Sonntag und hoffen noch einige Male an einem solchen ORF Frühschoppen teilzunehmen.

Bezirksmusikfest Wolfurt

Am Sonntag den 03.07., haben wir am Festumzug in Wolfurt teilgenommen. Mit dem Bus der Firma Wachter, haben wir uns auf den Weg in den Norden unseres schönen Landes Vorarlberg gemacht, wo uns wie bestellt, schon die Sonne in Empfang genommen hat. Nach einem kurzen Aufenthalt im Zelt beim Frühschoppen, machten wir uns auf den Weg in Richtung Cubus, wo unsere "Marschroute" ihren Anfang genommen hat. Die doch etwas längere Strecke zum Festzelt, nahmen wir aber gerne in Kauf, da uns sehr viele Zuschauer diesen Weg mit Applaus sehr kurz erscheinen ließen. Nach dem Marsch und dem Einzug ins Zelt, folgte das Highlight jedes Festes: Der Fahneneinzug. Über 30 Gruppen nahmen an diesem Umzug teil und dementsprechend voll, war das Zelt. Anschließend spielten über 1000 Musikanten im Gesamtchor 2 Märsche und das Fest nahm seinen Lauf. Ein großer Dank gilt unserem Festführer-Paar Andreas und Gabriele Wörz vom Kiosk Wörz, die wunderbar für uns gesorgt haben und an unsere Festdamen Sandra Kalb und Sarina Holzknecht, denen wir selbstverständlich zum Abschluss auch noch ein paar Märsche geblasen haben. Leider mussten wir schon sehr früh unsere Zelte abbrechen und in Richtung Süden zurück fahren. Aber alles in allem war es ein gelungener und schöner Sonntag. Vielen Dank an die Wolfurter Musik für die Einladung und nochmal alles Gute für 200 Jahre.

Musikausflug 2016

Unser Musikausflug führte uns in die wunderschöne Steiermark. Direkt nach der Fronleichnamsausrückung hieß es für uns Musikanten raus aus der Tracht und rein in den Bus. Etwa 10 Stunden Busfahrt und ein paar Flaschen "Mineral" später erreichten wir unser Hotel in Leutschach. Neben einem Besuch in der Zotter Schokoladenfabrik, und der Schnapsbrennerei Hochstrasser, durften wir am Freitag Abend auch einen Dämmerschoppen beim Weingut Resch spielen. 4 Tage schönes Wetter, gute Stimmung und ein wunderschöner Ausflug bleiben uns in Erinnerung. Anbei für euch ein paar Impressionen

Schluss mit Extrem-Couching und Däumchen drehen....We want you!!!!

Sie möchten ein Instrument erlernen? Hier gibts die Infos dazu.

 

Oder Sie spielen schon ein Instrument und möchten Ihre Freizeit sinnvoll nutzen?

Mit Musizieren oder den Verein als Marketenderin vertreten – wir heißen jeden Interessierten immer gerne willkommen!

 

Erfahren Sie hier mehr über uns!!

Zu einem hohen Geburtstag spielten wir Mittwoch den 29.08. auf. Unser Ehrenmitglied Raimund Juen, der bei uns viele Jahre auf einigen Instrumenten im Einsatz gewesen ist, feierte seinen 80. Geburtstag. Wie gewohnt gaben wir ein paar Märsche zum Besten und auch Raimund zeigte sein Können mit dem Taktstock. Anschließend gab es noch eine kleine Stärkung und man unterhielt sich über die gute alte Zeit bei einem Getränk. Wir bedanken uns bei Raimund für die Verpflegung und wünschen ihm nochmals alles Gute und viel Gesundheit!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Bürgermusik St. Gallenkirch 2014 ZVR-Zahl: 396666061